Drucken

Fährte

Die Fährtenarbeit ist die einzige der 3 Abteilungen die nicht auf dem Hundeplatz geübt werden kann. Allerdings kann mit diesem Teil der Arbeit bereits im Welpenalter begonnen werden.
Der Hund lernt über Belohnung (am Besten mit Leckerbissen) eine vom Hundeführer oder einer anderen Person gelegten Spur zu folgen. Dabei wird die Zeit die die Fährte liegt kontinuierlich gesteigert, von wenigen Minuten zu Beginn bis zu einer Stunde für die GHS 3-Fährte. Außerdem lernt der Hund ausgelegte Gegenstände anzuzeigen.

Die Fährten der verschiedenen Prüfungsstufen unterscheiden sich in der Länge, Anzahl der Gegenstände und der Liegezeit voneinander. Die GHS 1-Fährte wird vom Hundeführer selbst , GHS 2 und 3 von einer Fremdperson gelegt.