Drucken

Unterordnung

Die Grundlage für jede Art der Ausbildung ist die Unterordnung.

Um an einer GHS-Prüfung teilnehmen zu können ist eine erfolgreich absolvierte Begleithundeprüfung nötig.
Die GHS 1-Unterordnung umfasst die Freifolge, Schußgleichgültigkeit, Sitzübung, Platz mit Abrufen, Bringen auf ebener Erde, über die 1-Meter-Hürde und über die Schrägwand, das Voraussenden des Hundes und Ablegen unter Ablenkung.

Bei der GHS 2 kommt noch das Stehen aus dem Normalschritt und bei GHS 3 Platz und Steh aus dem Laufschritt mit Abrufen dazu.